Dosiermaschine

Dosiermaschinen von Marvu verbinden eine hohe Kapazität mit einer guten Reproduzierbarkeit des Gewichts. Eine Dosiermaschine für lebensmittel wird auch als Portioniermaschine oder Wiege- und Abfüllmaschine bezeichnet. Folgende Typen dosiermachinen werden von uns angeboten:

Typ 701 Form- und Portioniermaschine:
Diese Maschine portioniert sehr exakt empfindliche Füllungen für z.B. Fleisch-, Fisch- oder Hähnchenprodukte, aber auch für Frühlingsrollen und Apfelstrudel. Typ 701 Form- und Portioniermaschine wird für exakte Portionierungen bis 500 g und bis maximal 50 Schläge pro Minute eingesetzt.

Download Produktbroschüre

Typ 702 Volumendosiermaschine:
Diese Abfüllmaschine dosiert sehr exakt (halb)flüssige Produkte, wie z.B. Soßen, Marmelade, Fruchtfüllungen und Kuchenteig. Typ 702 Wiege und Abfüllmaschine wird für exakte Portionierungen bis 1100 g und bis maximal 50 Schläge pro Minute eingesetzt.

Download Produktbroschüre
Marvu Mark Derks

Mark Derks

Project Manager

+31 (0)413 478 828

Vorteile der Dosiermaschinen für Lebensmittel

  • Bietet hohe Genauigkeit
  • Besitzt kurze Umstellzeiten
  • Garantiert eine benutzerfreundliche Reinigung; ohne Werkzeug demontierbar
  • Durch die kompakte Aufstellung ideal für kleine Produktionsräume
  • Formen können schnell und einfach ausgetauscht werden

Marvu Förderer und Doseermaschinen für lebensmittel sind nach HACCP-Standards konstruiert und bestehen aus Edelstahl und Kunststoff. Marvu gehört zu den besten Abfüllmaschinen herstellern Europas und berät Sie gerne kompetent zu auf Ihre Situation zugeschnittenen kombinierten Transportlösungen!

Arbeitsmethode

  • 1. Bestandsaufnahme und Beratung
  • 2. Gestaltung
  • 3. Vorschlag
  • 4. Zusammenbau und Montage

Wir verbinden die einzelnen Prozessschritte in Produktionslinien zu einem reibungslos funktionierenden Ganzen.
Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir in 4 Schritten die perfekte Produktionslinie.

Kurzum: Marvu kümmert sich um den gesamten Prozess.

Mehr lesen

Hallo

Lassen Sie unsere Spezialisten mitdenken